Grundlegende Dinge

Ich habe mich dazu entschlossen, eine extra Seite mit einigen grundlegenden Dingen anzulegen, da es meinem Gefühl nach einige Informationen gibt, die ich oft wiederhole und mich dabei manchmal frage, ob es jetzt wohl notwendig ist, das zu erwähnen, oder eher nicht. Daher eine kleine Übersicht:

Über meinen Blog:

Ich verdiene mit meinem Blog kein Geld. Ich hatte noch nie bezahlte Kooperationen und habe das in der Zukunft auch nicht vor. Wenn ich also über Bücher, Zutaten, Marken, Produkte und Cafés berichte, dann deshalb, weil mir die Dinge gefallen und am Herzen liegen. Natürlich bekomme auch ich manchmal Produkte zum Testen zugeschickt mit der Absicht, dann darüber zu berichten. Wenn ich das tue, dann darf ich die Produkte natürlich auch behalten. Dann kennzeichne ich das für Euch und erwähne in dem Beitrag (meist mehrfach), dass ich die Produkte kostenfrei zugeschickt bekommen habe. Das war bisher bei einigen Kochbüchern der Fall.

Auch mit Amazon-Links verdiene ich kein Geld. Wenn ich Euch ein Produkt oder ein Kochbuch auf Amazon verlinke, dann deshalb, damit ihr Euch mit einem Klick mehr darüber durchlesen könnt und Bilder seht, die ich ggf. auf meinem Blog nicht verwenden darf. Ich weiß, dass das auf anderen Blogs anders gehandhabt wird und die Betreiber durch Affiliate-Links Geld bekommen, wenn jemand über ihren Blog zu Amazon kam und etwas kaufte - wie gesagt, bei mir nicht.

Über meine Zutaten:

Ich kaufe im Normalfall im ganz normalen Supermarkt ein und greife nur bei wenigen ausgewählten Produkten zu Bio-Marken. Natürlich achte ich aber bei meinem Einkauf auf Qualität und die hat manchmal natürlich auch ihren Preis. Ich finde aber, dass jeder selbst entscheiden muss, was er sich leisten kann und mag und möchte deshalb nicht bei jedem Rezept auf die Zutaten eingehen. Wenn für einige Rezepte Zutaten aber schwer zu bekommen sind, dann weise ich natürlich darauf hin, wo man das bekommen kann oder wo ich es bekommen habe - das kann dann auch mal ein Feinkostladen, Spezialitätengeschäft, Asiamarkt, Großmarkt o.ä. sein. Natürlich kaufe ich auch gerne auf dem Wochenmarkt ein und beziehe mein Fleisch vom Metzger des Vertrauens - ich weiß aber, dass sich das nicht jeder ständig leisten kann.

Eier kaufe ich grundsätzlich nur aus Bio-Haltung und wenn möglich in der Größe L. Zitronen kaufe ich ebenfalls wenn möglich nur in Bio-Qualität; wenn man die Schale verwenden möchte ich das generell bei Citrusfrüchten unerlässlich. Auch bei Kaffee und Schokolade sollte man, so finde ich, auf qualitativ hochwertige Produkte setzen. Am liebsten verwende ich hier fairgehandelte Produkte - aber leider auch nicht immer.

Über meine Photos:

Ich bin Hobbyblogger. Ich benutze für meine Bilder genau die Ausrüstung, die ich auch für meine anderen Bilder benutze: Meine digitale Spiegelreflexkamera, eine Canon 60D. Ich benutze kein Stativ, habe keine extra eingerichtete Photoecke, keinen ganzen Schrank voller Dekorations-Objekte. Ich photographiere das Essen, was ich esse, bevor ich esse. Wenn ich also einen Burger, ein Steak oder ein Pastagericht heiß, dampfend und duftend vor mir stehen habe, dann versuche ich relativ schnell ein paar schöne Bilder zu machen. Um es danach noch heiß und mit meinen Lieben essen zu können. Ich weiß, dass die Bilder darunter manchmal leiden. Wenn das Licht nicht optimal ist, weil es schon viel zu spät geworden ist, ich mit der Sauce auf den Tellerrand gekleckert habe und das nicht sofort bemerke, oder die Bilder doch mal irgendwie unscharf oder verwackelt geworden sind...dann ist das halt so!
Ich bewundere gerne die Bilder auf anderen Blogs, die sich viel Zeit und Liebe für ihre Bilder nehmen und ihr Essen perfekt in Szene setzen. Und bei manchen Rezepten nehme ich mir natürlich auch gerne die Zeit, wenn ich sie habe, bei Kuchen oder Muffins, kalten Gerichten oder besonderen Anlässen.



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wenn Du magst, dann hinterlasse mir doch einen Kommentar - ich würde mich freuen!

 

Beliebte Beiträge

Küchenliebelei Abo - Neues per Mail

Kurz notiert: